Startseite Altenhilfe

Im Herzen der Gemeinde

Die NRD Altenhilfe: Familiär, vielfältig und fachkundig

Sehr geehrte Angehörige, Bevollmächtigte und Betreuer,

das Land Hessen hat Lockerungen bei den Besuchen in Pflegeeinrichtungen beschlossen. Aktuell sind die Besuche auf maximal 2 Besuche pro Woche und Bewohner begrenzt, ab 01.04.2021 dürfen unsere Bewohner bis zu 2 Besucher täglich empfangen. Diese Lockerung begrüßen wir einerseits, andererseits stellt sie uns aber auch vor Herausforderungen, da die Testpflicht für Besucher natürlich bestehen bleibt. Wir haben uns daher entschlossen, die Lockerungsmöglichkeit mit Einschränkungen zu versehen.

Ab dem 01.04.2021 gelten daher folgende Regeln:

  • Jeder Bewohner darf bis zu 2 Besuche täglich empfangen, diese müssen wie bisher telefonisch oder per Mail spätestens 24 Stunden vorher angemeldet werden.
  • Die Durchführung des COVID-19-Antigen-Schnelltests übernehmen wir kostenfrei bei maximal 2 Besuchern pro Bewohner und Woche. Ab dem dritten Besuch innerhalb einer Woche, muss der Besucher sich selbst um die Durchführung eines Schnelltests kümmern. Die Testdurchführung muss von anerkannten Stellen, wie beispielsweise einer Apotheke oder einem der Testzentren, erfolgen, über die Durchführung mit Angabe von Datum, Uhrzeit und Ergebnis müssen Sie uns eine schriftliche Bestätigung vorlegen. Derartige Tests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein. Eventuell entstehende Kosten für diese Testdurchführung müssen Sie selbst tragen.
  • Besuchszeitraum ist von Montag bis Freitag von 09:00 – 17:00 Uhr.
  • Weiterhin besteht die Pflicht zum durchgängigen Tragen einer FFP2/KN95/N95-Maske. Ebenso gelten weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln, die Temperaturmessung und die Erfassung der Kontaktdaten.
  • Ein Zutritt ist natürlich nur mit negativem Testergebnis und ohne die entsprechenden Krankheitssymptome möglich.


Wir bitten Sie um Verständnis für diese Einschränkungen. Auch wenn wir uns freuen, dass unsere Bewohner wieder mehr Besuch empfangen können, stellt uns dies wegen der zu erwartenden Anzahl an Schnelltests vor große personelle und zeitliche Herausforderungen. Im bisherigen Umfang war es schon nicht immer leicht, dies so umzusetzen. Unsere Pflegefachkräfte müssen hierfür Ihre Arbeit unterbrechen, wir haben kein zusätzliches Personal für die Tests. Die Unterstützung durch die Bundeswehr erfolgt noch 2x wöchentlich bis zum 06.04.2021, danach endet der Einsatz. Die Gewinnung und der Einsatz von zivilem Testpersonal, wie dies von der Landesregierung beabsichtigt ist, gestaltet sich aufgrund einiger unklarer Aspekte sehr schwierig. Davon abgesehen wurde die Erstattung für die Tests gekürzt. Und selbst wenn wir ziviles Testpersonal hätten, so stünde das wahrscheinlich auch nur an 2 Tagen in der Woche zur Verfügung.

Wir bitten Sie, sich innerhalb Ihres Angehörigenkreises wegen der Besuche abzustimmen und vorab zu klären, wer die beiden Besucher sind, die von uns getestet werden können und welche sich selbst um einen Test kümmern müssen. Wir möchten vermeiden, dass jemand an der Tür abgewiesen werden muss, weil kein gültiger Testnachweis vorhanden ist. Die Mitarbeiter sind hier angewiesen, die Anzahl der erfolgten Besuche zu prüfen und Besucher mit Verweis auf unsere Regeln gegebenenfalls abzuweisen. Im Rahmen der Pandemie ist man auf einer ständigen Suche nach Kompromissen, die allen Seiten gerecht werden. Wir denken, dass dieser hier nachvollziehbar und fair ist. Viele andere Einrichtungen bieten für Besucher gar keine Testdurchführung an! An dieser Stelle ein Dankeschön an Sie alle, für das bisher entgegengebrachte Verständnis.

Abschließend weisen wir hier auch noch einmal daraufhin, dass der Impfstatus eines Bewohners oder Besuchers keinen Einfluss auf die geltenden Maßnahmen hat – sie gelten unabhängig davon für alle.

Elke Wüllenweber-Klein
Geschäftsführerin

Frank Ihm
Pflegedienstleiter

 

Die NRD Altenhilfe GmbH, eine eigenständige Tochter der Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie (NRD), bietet umfassende Hilfen im Alter mit unterschiedlichen ambulanten und stationären Unterstützungsformen.

Rund um den Fliednerplatz in Mühltal bestehen vielfältige vernetzte Angebote. Und alles kommt aus einer Hand: Der Stützpunkt des ambulanten Pflegedienstes, die Tagespflege- und Kurzzeitplätze zur Unterstützung von zu Hause lebenden Menschen und ihren Angehörigen sowie eine Einrichtung mit stationären Plätzen im Hausgemeinschaftsmodell. Und all das mitten in Mühltal, im Zentrum von Nieder-Ramstadt, im Herzen der Gemeinde.

 
 

Aktuelles

  • 31.03.2021 NRD Altenhilfe „Jeder von uns ist für alles zuständig“

     „Jeder von uns ist für alles zuständig“

    Pflegeheime sind durch die Corona-Pandemie stärker als je zuvor in den öffentlichen Blick gerückt. Angst vor Infektionen in stationären Einrichtungen und Sorge um die Einsamkeit der Älteren im Lockdown prägten die Nachrichten und Inhalte in den sozialen Medien. 9.000 Pflegekräfte haben 2020 ihren Job gekündigt. Trotz alledem sind die Mitarbeitenden im Haus am Fliednerplatz in Nieder-Ramstadt engagiert bei der Arbeit. Das Haus der NRD Altenhilfe in Mühltal gehört zu den wenigen Pflege-Einrichtungen im Landkreis Darmstadt-Dieburg, die die Pandemie bislang ohne Infektion überstanden haben. Und die Demenz-Gemeinschaft in der kleinen Einrichtung mit 48 Plätzen ist besonderer Beachtung wert.

Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden

 
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© NRD Altenhilfe GmbH
Fliednerweg 3  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-6600  -  E-Mail: info@nrd-altenhilfe.de